Was heißt schon "gerecht"?

Ich bin eine Zugezogene, hier in meinem Dorf. Manchmal frage ich mich, geht das gerecht zu? Sehr oft beobachte ich, dass hier jemand Alteingesessenes einen Job bekommt, für den er nicht einmal die richtige Qualifikation hat. Geht einfach so, über "Vitamin-B". Es gibt Jobs, die stehen zwar in der Zeitung, aber die Ausschreibung ist so kurzfristig, oder recht sonderbar ausgeschrieben. Meist ist schon der Job dann schon "unter der Hand" vergeben. Aber die Firma will wenigstens die Form waren.

Naja, gerecht ist das nicht wirklich. Oder die Löhne und Gehälter, noch immer gibt es Unterschiede zwischen dem Verdienst der Männer und Frauen. Ich hatte mal einen Bürojob, dort fing ein junger Mann an, mit derselben Stellenbeschreibung, aber 200.- Euro mehr in der Lohntüte. Als ich um Lohnerhöhung bat, wurde es abgelehnt und ich kündigte wütend. Zum Glück fand ich damals noch schnell eine neue Stelle. Immer öfter können wir von der Sozial-Schere hören und lesen, die immer mehr aus einander klafft.

Gerade in den letzten Tage wurde in der Presse darüber berichtet, dass das Einkommen der Arbeitnehmer, im Verhältnis zu dem der Selbständigen und Rentner, sinkt. In den letzten Jahren sind die Abgaben, die Selbständige zahlen müssen weniger geworden, die der Arbeitnehmer aber mehr. Der Spiegel hat dem einen ausführlichen Bericht gewidmet.

Sehr spannend ist dazu der Beitrag von Wolfgang Lieb auf den Nachdenkenseiten. Hier wird ein Bericht der BamS unter die Lupe genommen, der die Behauptung aufgestellt hatte, "In Deutschland geht es sozial gerecht zu!". Wolfgang Lieb stellt der angeblichen sozialen Gerechtigkeit die Gehälter von Managern gegenüber. Aber er stellt auch die Frage, wo die soziale Gerechtigkeit bleibt, wenn Arbeitnehmern die Pendlerpausschale gestrichen wird, aber Unternehmen neue Möglichkeiten für Abschreibungen bekommen. Er belegt seine Kritik mit ausführlichen PDF.

Ja, nachdenken über die soziale Gerechtigkeit in diesem unserem Lande, das bringt doch ein etwas anderes Bild als oft dargestellt wird.