Umzug Checkliste. Damit Sie nichts vergessen

Bei einem Umzug gibt es vieles zu planen, zu überlegen und zu bedenken. Eine Checkliste hilft, den Überblick zu bewahren. Drucken Sie sich die nachfolgende Umzug Checkliste aus und haken Sie diese Punkt für Punkt ab - das schafft Übersicht und garantiert einen stressfreien Umzug.

Zwei bis drei Monate vor dem Umzug...

Mietvertrag kündigen. Beachten Sie die Fristen: der alte Mietvertrag muss rechtzeitig gekündigt werden.

Umzugstermin festlegen. Wenn möglich, setzen Sie bereits jetzt einen Tag oder ein Wochenende für den Umzug fest und reichen Sie, wenn nötig, dafür Urlaub ein!

Möbelliste

Erstellen Sie eine Liste der vorhandenen Möbel (auch wichtig für die Spedition!), und notieren Sie jeweils, ob das Möbelstück mit umzieht, zum Sperrmüll kommt, verschenkt wird usw.

Renovieren

Beauftragen Sie bereits jetzt einen Handwerker, falls Sie die alte und/oder neue Wohnung renovieren müssen.

Angebote von Speditionen einholen

Vergleichen Sie die Umzugskonditionen verschiedener Anbieter. Wir empfehlen dafür Vergleichsseiten im Internet. Falls Sie ohne Spedition umziehen: sichern Sie sich bereits jetzt Umzugshelfer!

Entrümpeln

Entfernen Sie Überflüssiges aus Keller und Dachboden.

Neue Adresse weitergeben

Teilen Sie Energieversorgern, Banken, Versicherungen usw. die neue Anschrift mit. Vergessen Sie Kindergarten und Schule nicht!

Telefon, Internet, Kabel ummelden

Melden Sie Ihre Anschlüsse um.

Zwei Wochen vor dem Umzug...

Transporter mieten

Wenn Sie ohne Spedition umziehen, mieten Sie sich jetzt ein passendes Fahrzeug für den Umzug.

Termine

Rufen Sie die beauftragten Handwerker an, um die Termine zu bestätigen. Vereinbaren Sie zudem einen Übergabetermin mit dem alten Vermieter.

Übergabeprotokoll erstellen

Bereiten Sie ein Übergabeprotokoll für die alte und die neue Wohnung vor.

Umzugskisten organisieren

Besorgen Sie Umzugskisten sowie Decken und Transportfolien, wenn Sie den Umzug ohne Spedition durchführen.

Nachsendeauftrag

Beauftragen Sie den Nachsendeservice der Deutschen Post (das geht auch online).

Eine Woche vor dem Umzug...

Kisten packen

Was Sie bis zum Umzug jetzt nicht mehr brauchen, können Sie schon in Kartons verpacken.

Nachbarn informieren

Sagen Sie Bescheid, dass Sie umziehen - auch den neuen Nachbarn -, und bitten Sie um Verständnis für Lärm und Schmutz am Umzugstag.

Möbelplan

Zeichnen Sie auf einem Grundriss der neuen Wohnung ein, wo die Möbel stehen sollen, und legen Sie den Plan für den Umzugstag bereit.

Kühlschrank abtauen

Einen Tag vor dem Umzug sollten Sie den Kühlschrank abtauen.

Essen und Getränke

Ebenfalls am Tag vor dem Umzug sollten Sie Essen und Getränke für die Umzugshelfer besorgen.

Am Umzugstag...

Letzte Kartons packen

Was Sie am ersten Tag in der neuen Wohnung brauchen (Putzmittel, Waschzeug, Kleidung, Babynahrung usw.) verpacken Sie jetzt und kennzeichnen es deutlich.

Blumen gießen

Versorgen Sie alle Pflanzen, achten Sie auf die sichere Verpackung.

Wohnung säubern

Die alte Wohnung sollte gründlich gereinigt und dem Vermieter (an das Übergabeprotokoll denken!) übergeben werden.

Zählerstände

Kontrollieren und protokollieren Sie die Zählerstände in der alten und der neuen Wohnung.

Nach dem Umzug...

Ummelden bei Behörden

Informieren Sie Einwohnermeldeamt, KFZ-Zulassungsstelle, Agentur für Arbeit und weitere ggf. zuständige Behörden über Ihren Umzug.

Bewerten Sie den Artikel: 
Average: 2.1 (7 votes)