Verschiedene Kartoffelrezepte

Immer mehr Menschen müssen mit immer weniger Geld auskommen, nicht nur wenn der Monatserste noch fern ist. Um die Haushaltskasse zu schonen, sind preiswerte Essen und Rezepte für wenig Geld ein wichtiger Bestandteil. Aber nahrhaft und gesund sollen die Gerichte auch sein.

Eines unserer Grundnahrungsmittel, die wir für wenig Geld erhalten, ist die Kartoffel. Kartoffeln haben ein hochwertiges verwertbares Eiweiß. Sie ist reich an Vitamin C, auch die Vitamine A und B sind vorhanden.

Mit Kartoffeln Gerichte kochen für wenig Geld

König des FastFoodKartoffeln eignen sich nicht nur als Beilage zu Fleisch, sie können auch ein eigenständiges Gericht sein. Suppen, Salate, Aufläufe, Kartoffelpuffer und Klöße können aus ihr zubereitet werden. Vieles davon gehört zu einer einfachen bodenständigen Küche.

Die Kartoffel bietet viele Möglichkeiten zum Kochen mit wenig Geld. Die Menge der benötigten Zutaten richten sich danach, wie viele Leute mitessen.

Mengenangaben

Pro Person reichen

  • für eine Suppe als Hauptgericht 500 ml
  • 250 bis 300 Gramm Kartoffeln als Hauptgericht
  • 200 Gramm Kartoffeln als Beilage

Einfache Kartoffelsuppe

Für zwei Personen etwa 500g Kartoffeln schälen, klein schneiden und mit Wasser aufsetzten. Lorbeerblätter, Gewürzkörner und Salz hinzufügen. Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, mit einem Kartoffelstampfer fein stampfen. Mit Wasser auffüllen, bis das ganze suppig wird. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Eine Fleischwurst klein schneiden und in der Suppe erhitzen.

Die Kartoffel-Suppe kann mit einem Schuss Sahne oder Creme Fraiche verfeinert werden. Je nach Geschmack können geröstete Zwiebeln oder Kräuter, wie Majoran, Koriander-Blätter, Schnittlauch, Petersilie, Dill, dazugegeben werden. Mit Krabben oder Räucherlachs-Streifen statt der Wurst wird die Suppe zu einer Festtags-Suppe.

Béchamel-Kartoffeln

Das ist ein altes Gericht, das manch einer bereits seit seiner Kindheit kennt: Béchamel-Kartoffeln. So geht es:

Einen Topf Pellkartoffeln kochen. In der Zeit eine helle Mehlschwitze-Sauce, die Béchamel-Sauce, bereiten. Das ist gar nicht so schwer, wie oft angenommen wird. Wenn die Kartoffeln gar sind, heiß pellen, in Scheiben schneiden und in die Sauce geben. Klein geschnittenen Schnittlauch dazu und alles gut umrühren.

Die Béchamel-Kartoffeln können für sich oder mit einem Salat gegessen werden. Klassisch gab es sie bei mir daheim zu Würstchen.

Béchamel-Sauce

Für etwa 300ml Sauce benötigen Sie 20g Butter, 20g Mehl und 250ml Milch. Die Butter in eine Pfanne geben und zerlassen, aber nicht bräunen. Mehl hinzugeben, das ganze unterrühren und "schwitzen" lassen. Es soll in der Farbe hell bleiben. Nun Milch hinein gießen und mit einem Schneebesen ständig rühren, bis es kocht. Es soll eine dickliche Sauce ergeben. Mit Pfeffer, Salz und etwas Muskat abschmecken.

Bewerten Sie den Artikel: 
Average: 5 (3 votes)