Finanzsenator ließ prüfen: Essen für unter 4,25 Euro/ Tag

Die Berliner Zeitung veröffentlichte einen Speiseplan eines Ein-Personen-Haushalts, erstellt im Auftrag der Finanzbehörde Berlin. Eckdaten:

  • ausgewogene Ernährung (nicht nur Pizza, Nudeln mit Ketchup:)
  • der Hartz-IV Tagessatz für Ernährung von 4,25 ist die Obergrenze (allerdings sind die darin mitberechneten Zigaretten/ Tabak nicht auf dem Speiseplan gelandet)
  • naheliegenderweise war ein Discounter als Einkaufsstätte gewählt

Ich persönlich möchte dieses Zeug nicht essen, da mein Eiweißbedarf damit nicht annährend gedeckt würde. Und ohne Eiweiß arbeitet das Gehirn nicht mehr richtig. Ansonsten bin ich aus ästhetischen Gründen gegen eine solche Planung: Vollkorntoast?? - Frühstück an Tag1 ohne Kaffee?? Nee danke, ohne mich. Im Lawblog gibt es eine Riesendiskussion, zu dem Entwurf, der btw von einem SPDler vorgelegt wurde. (Die Jungs scheinen nicht die besten Lobbyisten an ihrer Seite zu haben) 

Interessant war für mich, dass in vielen Haushalten gar nicht gekocht wird:

"diverse Untersuchungen haben allerdings ergeben, dass in 40 bis 70 % der Hartz-IV-Haushalte gar nicht gekocht wird."  Wenn das so ist, wundert mich die Klage nicht mehr, dass der Regelsatz nicht zur Ernährung reicht. Denn Brote oder wahrscheinlicher: Fastfood/ Imbiss ist teurer als selbst kochen. Und über die Begründung, „Wir hören vermehrt, dass warme Mahlzeiten in armen Familien vom Speiseplan gestrichen werden, um Strom zu sparen“, kann man durchaus geteilter Meinung sein. Ich kann mir vorstellen, dass viele diese Überlegung anstellen. Aber dass sie auf Tatsachen beruht, wäre mir neu. Falls jemand gerne kochen würde, aber meint, er kanns nicht bezahlen: die Kochkiste spart Strom/ Gas und Geld beim Kochen.

Liebe Leser, was mich mal interessieren würde: Kommt ihr mit dem "Essensgeld" hin? Und würdet ihr nach so einem Plan (s. Grafik) einkaufen + essen, wenn er preislich und ernährungsmäßig durchführbar ist?

Und noch etwas am Rande: Der Tages-Ernährungssatz für einen Strafgefangenen in der Haftanstalt Berlin Tegel soll bei 6,95 Euro liegen.

Kommentare

... haben ja mitlerweile eine Reihe an Kochbüchern heraus gebracht die unter den Hartz 4 Regelsatz passen. Ich habe mal einen Artikel darüber geschrieben und die Bücher für euch zusammengefasst: Schaut mal rein, über eure Kommentare freue ich mich natürlich sehr :-) Leider sind die Bücher nicht mehr kostenlos, der Link ist aber auch schon älter. Der Inhalt aber nicht :-))

www.spar-maschine.de/2008/12/18/hartz-4-kochbuch-bei-sterntv-kostenlos-zum-download/