Die Bahn streikt

Die GdL streikt so vor sich hin, was soll sie sonst noch machen. Ein Rückzieher wäre ein vorzeitiges Eingeständnis der Niederlage. Ich bin zwar überzeugt, dass das so oder so kommen muss - aber ok, es dauert halt noch etwas länger. Schon jetzt sieht es danach aus, dass die Streiks der Gewerkschaft nichts bringen werden: Statt Lohnerhöhung steht auf der Verlustseite das ramponierte Image.

So wie hier: Sixt dankt der Bahn für die Unterstützung. Hat was :)

Sixt sagt Danke an die Bahn

Da fragt man sich doch: wozu ist der ganze Gewerkschaftsklüngel gut? Ach ja, und außerdem...

Was hat der Streik mit Hartz 4 zu tun?

Gewerkschaften sichern Hartz4 und Armut. Politisch sprechen die skandalumwitterten Schlitzohren von der IG Metall, verdi oder der GDL niemanden mehr an, das Vertrauen ist weg. Oder doch fast niemanden - natürlich sind die Berufssozialisten von Partei und Presse schwer begeistert vom tapferen Kampf der Lokführer.

Mit utopischen Forderungen wollen die Gewerkschaftsfunktionäre ab und an "etwas bewirken". Das bringt Millionenverluste und die nächste Entlassungswelle ist absehbar. Nicht, weil die Firmen gleich daran pleite gehen, aber mindestens weil das Betriebsklima darunter leidet. Und in einer zerrütteten Belegschaft ist Hartz 4 für viele die absehbare Zukunft.

Danke, Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer.