Arbeitsamt künftig ohne Windows - dafür mit Linux

Die Bundesagentur für Arbeit vermeldete am 21. Januar:

Linux Pinguin - lächelt nun auch für die BAEnde 2007 hat die BA die Umstellung ihrer rund 13.000 Internet-Informationsplätze in den Arbeitsagenturen von Windows-NT auf freie Software mit dem Betriebssystem Linux abgeschlossen.

Wie kam es dazu?

Die Umstellung war erforderlich, "da die vorherige Kombination aus Windows-NT und Internet Explorer bei der Darstellung aktueller Medieninhalte und der Unterstützung moderner Hardware mit der technologischen Entwicklung nicht mehr Schritt halten konnte." Ich mutmaße mal wild: erst hatte man Windows NT eingekauft, keine ausreichenden updates eingeplant und plötzlich (4 Computergenerationen weiter) kann man mit den völlig veralteten Programmen nicht mal mehr die eigene Webseite www.arbeitsagentur.de aufrufen.

So etwas ist in der Tat ärgerlich. Aber - Schnee von gestern :) Da grinst der Pinguin.

Jetzt nun Linux:

  • stabiles Betriebsverhalten
  • hohe Sicherheit
  • weitreichende Anpassungs- und Konfigurationsmöglichkeiten

Der Betrieb und die Wartung werden billiger, außerdem spart die BA die Lizenzkosten – ein weiterer Pluspunkt.