Hartz 4, eine Familien-Spirale ins soziale Abseits?

Hartz-Geld soll ja genau ausgerechnet sein, so dass alles Nötige von dem, was ein Bundesbürger braucht bezahlt werden kann. Nur frage ich mich dabei regelmäßig, wie diese theoretische Rechnung dann in der Praxis funktioniert.

Ok, als Alleinstehender, da kann ich zum Monatsende mal strecken. Dann gibt es eben nur Kartoffeln oder Nudeln. Aber ich habe eine Freundin die mit ihren zwei Kindern von dem Hartzgeld leben muss. Dort darf wirklich nichts Unvorhergesehenes geschehen. Eines ihrer Kinder geht im neuen Schuljahr auf das Gymnasium.

Zum Schuljahresbeginn gab es eine Liste mit den dazu nötigem Schulbedarf, alles zusammen ist recht teuer. Die Lehrer haben sich ja vorher Gedanken gemacht, was alles zum Unterricht im neuen Schuljahr nötig ist. Nur haben sie auch daran gedacht, dass es Schüler geben kann, deren Eltern die Schulmittel kaum zahlen können? Wenn alle dieselben Taschenrechner benötigen, warum können es dann nicht einfache No-name Produkte sein, gibt es dort weniger Provision?

Solche Ausgaben werden von den Menschen, ich hoffe es sind welche, die die Höhe des Hartzgeldes berechneten, nicht vorgesehen. Ausgerechnet zum Schulanfang ist das Kind meiner Freundin nun auch noch 16 Jahre alt geworden. Daher bekommt sie monatlich weniger Geld. Sie hat aber allein durch das Geld für den Schulbus jeden Monat mehr Ausgaben. Was ist, wenn auch noch eine Klassenfahrt ansteht? Meine Freundin fragte beim Amt nach einer Unterstützung an, bekam zur Antwort, dass das Kind ja mit 16 Jahren auch arbeiten gehen könne.

Meine Freundin ist kein Einzelfall, davon zeugen Menschen, die sich in Foren austauschen. Im Erwerbslosenforum Deutschland ist ein Bericht über eine Mutter, der es ähnlich geht. Ist Schulbildung zukünftig nur für die Kinder besser verdienender Eltern gedacht ist? Dabei wird doch eine bessere Bildung gefordert, um auf dem heutigen Arbeitsmarkt noch eine Change zu haben.

Also wird es zwangsläufig zur Abwärts-Spirale der ganzen Familie, wenn Menschen auf Hartz-4 angewiesen sind.

Tags: 

Kommentare

Vielleicht kann man da was machen!!

Müßte man mal überprüfen, denke das sich die Situation verbessern läßt.

Wer weiß ob Sie auch wirklich alle Leistungen bekommt, wie gesagt müßte man mal prüfen.

Kontaktieren Sie mich doch mal unter

Timo-Obalek@hotmail.de

Bye

Hallo,

ich habe Deine Mail-Addy an meine Freundin weitergegeben. :) Sie wird Dich kontaktieren.

Danke,

die Erna

Ich erlebe seit 2 Monaten die Hölle auf Erden dank Hartz 4. Meine 10 jährige Tochter die bis 11.08.07 bei ihren Vater gelebt hat,zog spontan zu mir. Ich beschreibe die Kurzversion mal:
Habe dadurch mein Job verloren weil ich ihr nicht zumuten konnte 10-12Std am tag alleine auf sich gestellt zu verbringen. Habe die die kündigung erst am 29.08. rückwirkend zum 15.08. erhalten, d.h. ich habe für 08/07 ein Gehalt von 365€ erhalten. Ich konnte bis zum heutigen Tag weder Kindergeld noch unterhaltvorschuß beantragen da mir die Geburtsurkunde von meine Tochter fehlt. Um ein neuen erstellen zu lassen, fehlt mir das Geld für die Fahrt zu ihr geb.ort und für die gebüren.Mein Antrag auf Hartz4 habe ich längst abgegeben, doch noch nichts, nicht mal ein schreiben erhalten.Nachdem mir auf mein telefonischen nachragen meine Sachbearbeiterin mir mitteilte dass mein Antrag auf Hartz4 noch in bearbeitung ist und es noch zwei bis drei wochen dauern wird,bin ich zu Arge persönlich gegangen um zu fragen ob ich ein Vorschuß kriegen kann. Meine Sachbearbeiterin wollte nicht mal mich enpfangen. Als ich aber darauf bestand mit ihr persönlich zu sprechen, hat sie mir mitgeteilt dass sie mein antrag nicht bearbeiten wird, weil ich angeblich in 02/07 als mit mein Job anfing ihr irgendwelche unterlagen nicht zugeschickt haben soll. Als ich sie fragte warum sie mich den nicht angeschrieben hat damit ich die Unterlagen einreiche, behauptete sie, sie hätte es in März gemacht und solange sie diese nicht hat, wird sie nichts tun.
Ich mußte mich Mittellos erklären um 100€ in lebensmittelgutschein zu bekommen den zu Hause hatte ich nichts mehr zu essen.
Nun sind weitere wochen vergangen, nachdem ich die fehlenden unterlagen abgegeben habe und ich habe immernoch kein bescheid daruber bekommen ob sie jetzt mein Antrag bearbeitet oder nicht. Da meine Tochter Ferien hat bin ich erst mal zu mein Bruder gegangen, der selbst Hartz4 empfänger ist und 4 kinder zu versorgen hat. Den von den 100€ gutschein ist nichts mehr da.
Ich frage mich wie sich die Sachbearbeiter es vorstellen mit ein Kind mit nichts Monatelang man auskommen soll?
Da es Anfang des neuen Schuljahres war als meine Tochter zu mir kam und ich nicht wollte dass ihr irgendetwas fehlt, habe ich privatschulden gemacht. Habe weil ich Rechnungen nicht bezahlen konnte, schon drei Mahnbescheide un zwei Vollstrekungsbeschreide wo durch die Rechnungssummen sich erhöht haben.
Mein Vermieter hat mir fristlose kündigung geschickt, ich weiß garnicht was ich jetzt machen soll..
Eigendlich sollte ich mich als Mutter Überglücklich fühlen endlich mein kind bei mir zu haben, doch irgendwie kommt das Glücksgefühl nicht so richtig durch, da ich nicht mal weiß mit was ich mein kind ernähren soll.
Für mich ist es mittlerweile klar: Hartz 4, eine Familien-Spirale ins soziale Abseits!!

Die "Hölle auf Erden" - damit triffst du es genau, ich kann dir da nur zustimmen und drücke dir ganz doll die Daumen! Laß dich nicht unterkriegen! Sei tapfer und kämpfe dich durch, gegen die Formalkackerei der Sachbearbeiterin!
Ich weiß nicht, ob es dir hilft ... aber ein kleiner Tipp: geh es ganz sachlich an, mach dir eine Liste, wo du genau die zu erledigenden Schritte aufschreibst. Also nicht nur "fehlende Unterlagen nachreichen", sondern 1. telefonisch erfragen, welches Formular fehlt 2. Formular anfordern oder abholen (wenn du es nicht mehr hast) 3. zur ARGE bringen (am besten persönlich, damit nicht wieder was verloren geht) ...
Wenn es so ans Eingemachte geht wie in deinem Fall, ist das Schlimmste, wenn einen das Ohnmachtsgefühl überfällt und man nicht mehr klar denken kann.
Wenn du deine Unterlagen nachreichst, der Hartz4 Antrag durch ist, du Raten für die Mahnbescheide gemacht hast, kannst du dir vom Amt die neue Wohnung bezahlen lassen. Und wenn du es soweit hast, hast du das Gröbste geschafft.
Ich wünsche euch beiden, daß ihr vor Weihnachten eine neue Wohnung habt!