Angemessene Wohnung

wohnen im PlattenbauHaben Sie eine angemessene Wohnung? Hartz 4 gibt je nach Ort vor, was für Sie angemessen ist und was nicht.

 

Was ist eine angemessene Wohnung?

Hartz 4 setzt jeweils eine Grenze bei der Größe und der Miethöhe einer Wohnung. Was die Wohnungsgröße angeht, sind das Zirkawerte -das Amt entscheidet. Da die folgenden Zahlen seit 8 Jahren stabil sind, sind sie ein guter Anhaltspunkt, wenn Sie Ihre Wohnung einschätzen wollen.

  • Eine Person: 45 Quadratmeter
  • Zwei Personen: 55 bis 60 Quadratmeter. Ob die 2. Person Säugling oder Erwachsener ist, ist hier bedeutungslos.
  • Drei Personen: bis 75 Quadratmeter
  • Vier Personen: bis 85 oder bis 90 Quadratmeter
  • ab dann gilt für weitere Personen: Für jeden weitere 10 Quadratmeter

Ist die Wohnung größer, gilt sie als nicht angemessen. Wenn die Miete und die Nebenkosten aber nicht höher sind, als die einer angemessenen Wohnung, dann darf sie - dennoch - größer sein.

Dennoch haben Sie kein Recht auf maximale Grenzen: Junge Leute dürfen auf andere Wohnmöglichkeiten verwiesen werden. Z.B. in einer WG, zur Untermiete oder in der elterlichen Wohnung.

Angemesser Wohnraum: Zahlen aus Leipzig

Anzahl Personen Wohnfläche in m²GrundmieteKalte Betriebskosten Brutto KaltmieteKosten für Heizung und Warmwasser
1 45 207,01€ 62,56€ 269,57€ 58,43€
2 60 271,09€ 83,41€ 354,50€ 77,91€
3 75 342,69€ 104,26€ 446,95€ 97,38€
4 85 400,47€ 118,16€ 518,63€ 110,36€
5 95 449,06€ 132,07€ 581,13€ 123,35€
* 10 47,27€ 13,91€ 61,18€ 12,99€

*Bei jeder weiteren Person im Haushalt erhöht sich die Wohnfläche um 10 m². Die Zahlen sind von 2014

Teure Wohnung: Hartz 4 fordert Konsequenzen

Liegen Fläche oder Miete über der Grenze, kann von Ihnen verlangt werden, die Kosten zu senken. Z.B. indem Sie einen Untermieter aufnehmen. Wenn Sie das nicht wollen oder können, kann von Ihnen verlangt werden, dass Sie innerhalb von sechs Monaten umziehen (§22 Abs.1 SGB II). Und zwar in eine billigere Wohnung. Auch hier gibt es Ausnahmefälle

  • wenn Sie nachweisen, dass es keinen angemessenen Wohnraum gibt.
  • wenn Sie nur für kurze Zeit Leistungen beziehen, und ein Untermieter deshalb nicht in Frage kommt.
  • wenn die Mietgrenze so wenig überschritten wird, dass ein Umzug nicht wirtschaftlich wäre.
  • wenn die Miete nicht mehr als 10% über der Grenze liegt und persönliche Härtegründe hinzukommen.
Bewertung: 
Average: 5 (1 vote)