Hartz 4 Vermögen - wieviel dürfen Sie haben?

Es geht um die Grundsicherung zum Lebensunterhalt. Es geht um Hartz 4. Gerade weil Sie weniger haben, muss Ihr Vermögen gut geplant sein: Was ist Eigentum? Werden Sie erben? Diese Vorgänge sollten sorgfältig bedacht werden - wo das möglich ist. Sonst zahlt das Amt nichts, bis Sie Ihr Gespartes für die laufenden Kosten verklingelt haben.

Sie dürfen als Empfänger von Hartz 4 unter folgenden Bedingungen Vermögen haben:

  • für hilfebedürftige minderjährige Kinder liegt der Freibetrag bei 3100 Euro. Freibetrag heißt, soviel dürfen Sie haben und bekommen dennoch Hartz4 - aber mehr darf's nicht sein.
  • bei Erwachsenen wird der Freibetrag wie folgt berechnet: Anzahl der Lebensjahre x 150 Euro - mindestens aber auch hier 3100 Euro und und maximal 9750  Euro.
  • Für jedes Mitglied einer BG gilt über die (mindestens) 3100 EUR Grundfreibetrag hinaus ein Betrag von 750 EUR für notwendige Anschaffungen.
  • zusätzlich können Sie nach der Formel "250 Euro x Lebensjahre" für eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung ansparen. Bedingung: die Versicherung wird erst mit Erreichen des Rentenalters ausgezahlt. Diese Bedingung muss im Versicherungsvertrag stehen - das Arbeitsamt prüft. Die Höchstgrenze dieses Freibetrags liegt bei 16.250 Euro.
  • Andere Geldanlagen und alles, was Sie ansonsten zu Bargeld gemacht haben, ist nicht geschützt. Erst wenn es weg ist, kommt Geld vom Amt.

Vermögensfreibeträge auf einen Blick ("Schonvermögen")

Vermögensfreibeträge; dazu kommt einmal pro Bedarfsgemeinschaft der Freibetrag von 750,00 € für Rücklagen
Lebensalter in Jahren Vermögensfreibetrag
18 3100,00 € (Mindestfreibetrag)
19 3100,00 €
20 3100,00 €
21 3150,00 €
22 3300,00 €
23 3450,00 €
24 3600,00 €
25 3750,00 €
26 3900,00 €
27 4050,00 €
28 4200,00 €
29 4350,00 €
30 4500,00 €
31 4650,00 €
32 4800,00 €
33 4950,00 €
34 5100,00 €
35 5250,00 €
36 5400,00 €
37 5550,00 €
38 5700,00 €
39 5850,00 €
40 6000,00 €
41 6150,00 €
42 6300,00 €
43 6450,00 €
44 6600,00 €
45 6750,00 €
46 6900,00 €
47 7050,00 €
48 7200,00 €
49 7350,00 €
50 7500,00 €
51 7650,00 €
52 7800,00 €
53 7950,00 €
54 8100,00 €
55 8250,00 €
56 8400,00 €
57 8550,00 €
58 8700,00 €
59 8850,00 €
60 9000,00 €
61 9150,00 €
62 9300,00 €
63 9450,00 €
64 9600,00 €
65 oder älter 9750,00 € (Höchstbetrag)

Oberhalb der Freibeträge wird Ihr Vermögen mit den Hartz 4 Zahlungen verrechnet und wie Einkommen gewertet: Bevor Sie Geld vom Amt sehen, müssen Sie das Vermögen aufbrauchen.

Wohneigentum, das nicht mehr mit Alg2 kompatibel ist
Vermögen, das nicht mehr unter den Freibetrag fällt...

"Privilegiertes Vermögen" wird extra geregelt

Bisher war es ja ganz einfach. Jetzt kommt noch so genanntes "privilegiertes Vermögen" dazu. Dazu zählen bestimmte Geldanlagen, Wertgegenstände und Immobilien.

Bei Hartz 4 gilt: privilegiertes Vermögen ist innerhalb nachfolgender Richtwerte meist sicher. Das heißt, es wird nicht als Einkommen angerechnet. Und was soll dann 'meist sicher' bedeuten? Das Gesetz fordert, dass das Vermögen 'angemessen' ist. Stichwort: "Florida Rolf". Sie erinnern sich? :)

Ein angemessenes Haus dürfen Sie behalten. Ein angemessenes Auto dürfen Sie weiter fahren. Und was heißt angemessen? ... Das ist eine gute Frage! Dafür gibt es Richtwerte. Es kann aber sein, Sie können Vermögen behalten, auch wenn es die folgenden Grenzwerte übersteigt.

  • Das geliebte Auto bis zu einem Wert von 7500 Euro - dürfen Sie in der Regel behalten (Az.: B 14/7b AS 66/06 R)
  • Das selbst genutzte eigene Haus bis 140 m² Wohnfläche, 200.000 Euro Gesamtwert im ländlichen Bereich dürfen Sie behalten. Untervermietung oder wenn Sie solch ein Haus ganz allein bewohnen, macht die Sache schon fraglich. Dann wird im Einzelfall geprüft: muss doch verkauft werden? Müssen Teile des Hauses oder Grundstücks verkauft/ vermietet werden? ...
  • das selbstgenutze Wohneigentum darf (in der Regel) ein Grundstück von bis zu 500 m² (im Stadtgebiet) oder 800m²  (auf dem Land) haben.
  • Den geerbten Biedermeiersekretär (und andere Wertgegenstände) dürfen Sie behalten. Aber Ihren Picasso ... stellen Sie lieber hinter den Schrank, wenn das Sozialamt zu Besuch kommt.
  • Riesterrente - ist ok, wird ja gefördert. Die dürfen Sie behalten.

Zum verwertbaren Vermögen zählen zum Beispiel Bargeld, Bankguthaben, Aktien, Bausparverträge, Immobilien. Auch Schenkungen innerhalb der letzten 10 Jahre sind verwertbares Vermögen.

Schrottreifes Auto

Vermögen durch Schenkung oder Erbe

Bekommen Sie Hartz 4 und erben, wird das Erbe oberhalb der o.g. Grenzwerte als Einkommen angerechnet. Sehen Sie, wie der Hase läuft? Ein Beispiel zeigt es:

  • Sie erben ein Haus, während Sie ALG 2 beziehen. Das Haus 'dürfen' Sie verkaufen und behalten davon Lebensjahre x 200 Euro + 750 Euro. Jeder Euro mehr ist zu verbrauchendes Vermögen.
  • Sie erben ein Haus, während Sie berufstätig sind. Danach werden Sie arbeitslos, bekommen Hartz 4. Vom Vermögen sieht es jetzt besser aus: Sie dürfen das Haus bis 140 m² Wohnfläche behalten.

Kommentare

hallo serlo,

vielen dank für deine hilfreiche tipps und sachschilderungen. trotz der ausführlichen darstellungen des hartz lV-empfänger-schicksals, habe ich noch eine frage: die sparbücher für kinder zählen zu einem vermögen, worauf zugegriffen werden kann. was ist mit den anderen langfristigen geldanlagen für kinder (z.b.kapitalfonds), wo schon im vertrag festgelegt wird, dass die NICHT GREIFBAR sind, bis das kind ein bestimmtes alter erreicht hat (z.b.25 jahre)? können dann hartz IV-leistungen auch nicht in anspruch genommen werden?

vielen dank für deine mühe und lg
julia

Hallo Julia,
=>update:
1. Für hilfebedürftige, minderjährige Kinder gibt es auch einen Freibetrag. Er liegt bei 3000 Euro.
2. Riesterrentenverträge sind ok, das darin angesparte Vermögen wird generell nicht angerechnet.
3. bei anderen Kapitalanlagen muss vertraglich festgeschrieben sein, dass eine Nutzung vor Eintritt ins Rentenalter ausgeschlossen ist. Andernfalls werden sie angerechnet, ungeachtet der Mindestvertragslaufzeiten/ Verluste einer Vertragskündigung.
Das habe ich mir eben nochmal von einem Sachbearbeiter des A-Amts bestätigen lassen.

liebe Grüße, Serlo

Hallo serlo,
ich blicke durch das Hartz4 System nur sehr schwer duch. Daher meine Frage:
Wir beziehen Hatz4. Meine Frau ist selbständig. Jetzt wollen wir das Geschäftsinventar verkaufen. Gilt dort auch der Freibetrag oder nicht?

Gruß
Lord Black

Hallo Lord Black,
grundsätzlich ja: sobald ihr verkauft, gelten die Freibeträge. Ihr habt dann Vermögen in Form von Bargeld und es ist unerheblich, wodurch du es bekommen hast.
Also wenn das Inventar wertvoll ist, ist es am besten, es zu behalten oder Stück für Stück zu verkaufen.

bitte mal lesen und antworten
http://kuckst-du-hier.com/blog/picard/2008/02/04/hartz-4-vermoegen/

danke für deine klasse arbeit!

... ich hoffe, das hilft dir weiter. Ansonsten meld dich nochmal

ich habe einen bausparvertrag für die rente gemacht,wird der angerechnet oder ist er ungetastet?

gruss melanie

Hallo Melanie,
der maximale Freibetrag für Vermögen, das der Altersvorsorge dient, liegt bei 16.250 Euro, vorausgesetzt, eine Verwertung vor dem Renteneintritt ist vertraglich ausgeschlossen.

Ein anderer Fall wäre, wenn du von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit bist: dann gibt es keine Höchstgrenze für den Freibetrag. Allerdings muss wiederum festgelegt sein, dass du nicht vor Renteneintritt an das Geld kommst.

Ich hoffe, das klärt deine Frage? :)

Zum Schönvermögen gibts jetzt ganz aktuelle Äußerungen, insbesondere von den Parteien im Wahlkampf. Die FDP z.B. will das Hartz IV Schonvermögen auf 750 Euro je Lebensjahr aufheben. Na, ob das der Weisheit letzter Schluss ist?

Hallo, wenn ich ein Haus geerbt habe und von der ARGE Hartz IV bekomme unter der Voraussetzung, daß, wenn ich das Haus verkauft habe, die Leistungen der ARGE zurückzahle, gilt dann auch die Formel 250x Lebensjahr? Kann ich den Betrag dann beiseite legen und zahle die ARGE mit dem verbliebenen Geld aus oder muß ich evtl. alles zurückzahlen? Wenn ich nach der Rückzahlung noch Geld übrig haben sollte, welches die 250x Lebensjahr nicht übersteigt, würde ich doch weiterhin HartzIV bekommen?

Danke :o)))

Hallo,

 

ich habe heute von einem Bekannten eine Gutschrift über 750,-- Euro auf mein Konto erhalten. Das Geld hat er mir freundlicherweise zukommen lassen weil er mir eine Gefallen tun wollte.

Darf ich das Geld behalten, ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass es mir bei beim nächsten Bewilligungsbescheid abgezogen wird.

 

Ich habe ansonsten keinerlei Vermögen/Schonvermögen.

 

Gruß

Hallo Serlo,

Ich habe am 03.05.1999 einen größeren Geldbetrag von meinen Eltern Geschenkt bekommen.

Wenn ich jetzt mal Arbeitslos werden sollte und in Hartz 4 komme, was ich nicht hoffe das es eintritt.

Muß ich das Geld angeben? Denn ich habe gelesen, das ein Schenkung die noch keine 10 Jahre her ist angegeben werden muß. Da es bei mir ja schon fast 11 Jahre her ist. Kann ich das ganze Geld dann behalten und es zählt dann nicht zu meinem Vermögen?

Netten Gruß

Schutzengel

 

Hallo,

meine Mutter muss Hartz 4 beziehen. Meine Schwester und ich werden aber noch bei Ihr wohnen bleiben. Wir sind beide in der Ausbildung und erhalten natürlich auch eine Auszubildendenvergütung. Außerdem haben wir auch weitere Geldanlagen, wie z.B. eine Lebensversicherung und Fontsparen.

Werden unsere Vermögenswerte und Vergütungen beim Bezug meiner Mutter von Hartz 4 angerechnet? Welche Möglichkeiten haben wir dies zu umgehen? Müssten wir dann ausziehen, um unser gespartes Geld zu behalten?

Vielen Dank im Voraus!

Hallo, ich bin von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit, habe aber  den mindest Beitrag weiter gezahlt um den Anspruch auf die Erwerbsunfähigkeitsrente nicht zu verlieren.Was für Regelung für den Freibetrag trifft für mich zu maximal 16250 oder keine Höchstgränze ?

Hallo,

 

hab eine Frage. Und zwar hab ich meinen Bausparvertrag aufgelöst bekomm nun ca 900 euro auf mein sparbuch gutgeschrieben. Wird mir nun mein Harz 4 nochmals gekürzt. Mir wurde es erst um monatl. 30 euro gekürzt weil ich letztes jahr mein steuer im vollen umfang zurückerstattet bekommen haben ca. 800 euro.

wer kann mir helfen. war erst letzte woche beim amt und selbst die komische beraterin wusste es nicht.

scheiß deutsches system blickt keiner durch.

 

gruß

 

Hallo,

da der Bausparvertrag bislang als Vermögen betrachtet wurde, wird die Auszahlung, was lediglich eine Umwandlung darstellt, nicht nochmals als Einkommen betrachtet, wenn Du ihn den angegeben hast!

 

Nur Geld, welches neu zufließt, z. B. die Zinsen auf dem Bausparer bzw. eine Einkommensteuererstattung sind als Einkommen zu bewerten!

Hallo,

ich hätte eine Frage zum Thema Vermögen.

Ich habe von meinem letzten Arbeitgeber eine Abfindung in einer größeren Summe erhalten, davon habe ich einen Teil als Geldanlage angelegt, diese würde aber nach der Rechnung mit dem Alter x150 mit 450euros drüber liegen über dem was sein darf,ich habe aber auch eine Tochter die einen kleinen Betrag auf ihrem Sparbuch hat. Meine Frage íst  jetzt wird davon was angerechnet womit ich vielleicht über dem Regelsatz liege und ich erstmal davon leben muß oder zählt das Geld für uns beide? Kann ich die Geldanlage in Ruhe lassen oder muß ich sie kündigen?

Hoffe mir kann jemand eine Antwort geben die mir weiter hilft.

 Habe auch noch eine Lebensversicherung in Form von Vermögenswirksamen Leistungen die im Moment Beitragsfrei gestellt sind únd zum Ablauf der Veresicherung 2032 ca 7000 euros wert ist, also nicht viel.

Hallo was gibt es beim verkauf eines,der Arge angegebenes Grundstück zu beachten?wenn der der Ertrag noch

im Rahmen der 150 Euro pro Lebensjahr liegt ?  Was ist wenn der Erlös über den Freibetrag ist? Ist der neu beschlossene Freibetrag für alle wirksam,oder nur für erst neu in Harz4 geratene? Danke im voraus.

Guten Abend, ich möchte meine Eigentumswohnung verkaufen und würde gerne wissen ob ich das wenige Geld wo übrig bleibt behalten darf oder überhaupt was behalten darf.

Wohnung hat noch Restschuld von 90.000 Euro verkaufen könnte ich es für 105.000 Euro. Es bleibt zwar nicht viel aber darf ich es behalten?

Zu mir ich bin verheiratet 38 Jahre alt meine Frau 34 Jahre alt und wir haben Kinder im Alter von 15,14,10 und 9 Jahren.

Ich danke den jenigen die mir antworten im voraus.

Gruß

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage im Bezug auf Erbschaft. Ich selber bekomme anteilmäßig Hartz IV weil ich einen 400 - Eurojob habe. Dieses Einkommen schwankt immer mal, je nach dem wie viel auf dem Baumarkt zu tun ist. (arbeite an der Kasse in einem Baumarkt)

Meine Tante lag bis zu letzt im Wachkoma. Laut Gericht war ich bis zu ihrem Tot am 15.7. diesen Jahres ihre gesetzliche Betreuerin. Laut Testament bin ich nun die Alleinerbin.

Das heißt ich würde - wenn die Abzüge von den Beerdigungskosten abgegangen sind - 15.000 Euro erben.

Nun habe ich aber noch eine private Insolvenz laufen, die im April kommenden Jahres fertig ist. Das heißt es würden von der Erbschaft noch ca. 7.000 Euro übrig bleiben.

Welchen Freibetrag habe ich dann? ich selber bin 46 Jahre alt. Was darf ich von der Erbschaft behalten, was darf mir die ARGE nicht anrechnen?

Wäre super wenn ihr mir helfen könnt, denn im Moment durch ihren Tot noch mächtig durch den Wind. Alles ist noch frisch.

Vielen Dank im Voraus.

Wenn Du laufend Leistungen erhälst, dann ist es Einkommen und als solches zu behandeln. Vermögen wäre es nur, wenn Du zum Zeitpunkt des Zuflusses keine Leistungen erhalten würdest.

 

Da Du noch eine geringfügige Beschäftigung ausübst, für die Du bereits Freibeträge erhälst, werden von der Erbschaft keine Freibeträge abgezogen.

Auch dürfte die Privatinsolvenz erst einmal keinen Einfluss auf die Anrechnung haben. Sprich, es ist das gesamte Erbe, vor Abzug der noch offenen Schulden, als Einkommen zugrunde zu legen, schließlich kommt die ARGE nicht für Deine Schulden auf!

 

Das Erbe wird als Einkommen für längstens ein Jahr angerechnet. D. h. wenn Du aufgrund der Anrechnung des Einkommens z. B. noch 400 € laufende Geldleistungen erhälst, dann sind das nach einem Jahr 4.800 €, zzgl. der Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung, weil Du Dich dann selbst versichern müsstest.

 

Dieser Betrag ist dann vom Gesamterbe, also den 15.000 €, abzuziehen. Der verbleibende Betrag ist dann als Vermögen zu berücksichtigen. Und vom Vermögen kannst Du dann auch Deine Schulden zahlen, sprich, wenn nach dem Jahr kein Geld mehr da ist, kann keines mehr als Vermögen berücksichtigt werden. Wenn doch, dann hast Du einen Freibetrag von 150 € pro Lebensjahr. Da Du in Privatinsolvenz bist, wirst Du kein weiteres Vermögen haben, so dass Du längstens für ein Jahr aus dem Leistungsbezug raus fällst!

Wieviel darf von einer Lebensversicherung als Hartz 4-Empfänger behalten werden?

Folgende Umstände:

Alter des Hartz4-Empfängers ist 46 Jahre

und geht arbeiten. Zum Verdienst wird sein Lohn durch Hartz4 aufgestockt.

Die Lebensversicherung wurde vor 25 Jahren abgeschlossen,

vor 5 Jahren war der Erstantrag zur Beziehung von Hartz4.

Der Hartz4 -Empfänger hat zwei Kinder im Alter von 13 und 16 Jahren

und ist alleinerziehend.

Die Auszuzahlende Summe der Lebensversicherung beträgt 9000 Euro.

 

Wieviel von diesem Geld rechnet das Sozialamt als Vermögen (das behalten werden darf) oder Einkommen an,

das die weiteren Zuzahlungen von Hartz4 auf sein kleines Einkommen verhindert?

Danke für jede richte Antwort im Voraus.

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich eines Restbetrags auf meinem alten Konto.

Es waren 870 Euro und ich habe dieses Geld meinem Vormieter zur Ablöse gegeben für Möbel und habe so auf einen Antrag auf Ablöse bei der ARGE verzichtet.

Nun wird mir nachgestellt ich hätte Gelder erschlichen, da ich einen Restbetrag hatte von dem ich leben hätte können? Ich habe damals bei Antragstellung gesagt, dass ich verzichte auf Hilfe vom Amt, da ich es selbst bezahlen kann.

ALG2 wurde mir gewährt und nun 6 Monate später bekomme ich unangekündigten Hausbesuch die meinen Lebensstil überprüfen wollen - da sie keinen Ausweis hatten, habe ich sie nicht reingelassen.

Bitte um Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen

Chrissie

Im Zuge der vorweggenommenen Erbschaft, soll mir Land vererbt werden. Dieses Land gehört zur Landwirtschafts-GbR meines Vaters und wird von seinem Betrieb bewirtschaftet, was in Zukunft auch so bleiben soll. Ich würde es dann verpachten. Kann ich gezwungen werden, dieses Land zu verkaufen, um von diesem Geld erstmal zu leben? Andrea

Hallo.

Der Beitrag zum Thema Vermögen und Harz 4 ist wirklich sehr gut gewesen. Allerdings tauchen ja gerade, wenn es ums Erben oder auch Vererben geht immer wieder besondere Fragen auf. Auf erbrecht-heute.de habe ich sehr gute Antworten zu diesem Thema gefunden und kann die Seite wirklich nur ans Herz legen.

Gruß Ziska

Hallo liebes Forum,

Ich habe eine frage zum thema hartz 4  , also meine mama bekommt hartz 4 , ich wohne noch bei meiner mutter bekomme aber kein hartz 4 weil ich eine ausbildung mache und jetzt ist es so das ich und meine schwester geld erben werden und das geld aufteilen werden. Die frage ist wird mir  das geld weggenommen obwohl ich gar keine leistungen von hartz 4 bekomme ?

 

Ich bitte um schnelle Antwort

Hallo,

ich habe eine Frage zum Hartz 4 Vermögen.

Im oberen Text ist Folgendes angegeben: "Bevor Sie Geld vom Amt sehen, müssen Sie das Vermögen aufbrauchen."

Wann muss das eventuell vorhandene Vermögen denn konkret aufgebraucht sein? Ich meine rechnet das Amt auch rückwirkend Vermögensbeträge an oder werden die Beträge zum Zeitpunkt des Hartz 4 Antrages angerechnet?

 

Gruss

Ich hoffe mir kann jemand von Euch helfen!!! Ich bin 33 Jahre alt, meine Tochter ist 6Monate.Wir gehören zu den Aufstockern.Ich habe mir etwas Geld angespart und liege unter meinem Freibetrag von 4950 €.Es sieht leider so aus, das meine Oma bald verstirbt, die möche mir Geld vererben.Wieviel darf ich mit meinem Kind haben, ohne dass das Amt verrechnet?

Da das Geld während des Leistungsbezugs zufließen wird, wird es als Einkommen angerechnet. Und je nachdem, wie viel es ist und wieviel Anspruch Du noch hast, wird dieses max. ein Jahr dazu führen, dass Du/ihr keinen Anspruch mehr auf Leistungen haben werdet. Der danach noch nicht verbrauchte Teil wird als Vermögen bewertet.

 

Du darfst Vermögen in Höhe von 5.700 € (33 mal 150 € + 750 €) haben. Da Du das Geld erben wirst, ist es Dein Geld und der Vermögensfreibetrag Deiner Tochter tut nichts zur Sache.

Wenn Deine Oma Deiner Tochter ebenfalls einen Betrag vererbt, dann hat sie einen Freibetrag von 3.850 € (3.100 € + 750 €). Der Freibetrag Deiner Tochter kann nicht auf Dich übertragen werden!

 

Jedoch ist der Vermögensfreibetrag erst einmal unrelevant, da Du Dir von dem Geld ja auch etwas geleistet haben kannst. Entscheidend ist ja nur, ob nach dem Jahr noch ein Betrag x als Vermögen vorhanden ist. Wenn nicht, dann kann auch nichts mehr angerechnet werden.

 

Um die Anrechnung als Einkommen wirst Du nicht drum herum kommen, es sei denn, zum Zeitpunkt des Zuflusses bist Du nicht im Leistungsbezug. Andernfalls wird es auf jeden Fall als Einkommen angerechnet, auch wenn das Geld tatsächlich nicht mehr da ist!

Hallo

Habe ein problem ich hab mein Antrag an SGB 2 gestellt und die ganzen papiere was ich hatte abgegeben und auch bescheid gegeben das ich mein Bausparvertrag wegen meinen Schulden an EasyCredit auflösen werde,diese schulden an die Bank habe ich während wir noch am arbeiten waren abgeschlossen habe auch nachgewiesen das ich dieses geld was ich auf dem Bausparvertrag habe an EasyCredit gezahlt habe aber das gesparte Geld kam erst aufs Konto und dann hat die Bank es auf die schulden eingezahlt was wir schon vorher besprochen hatten.Ich habe jetzt nun gehört das es einen Freibetrag gibt von 150x nach dem alter es überschreitet aber gar nicht und wie ich es  von einem anderen Jobcenter erfahren habe wenn es diesen Freibetrag nicht überschreitet könnte ich das machen was ich machen möchte.Das Jobcenter will von mir wissen um welches Darlehen es sich handelt ob das Darlehen zur Finanzierung eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung verwendet worden ist.Das Kredit habe ich für Möbel ausgegeben das sgb2 weis auch bescheid,die belege hab ich auch vorgezeigt ich möchte jetzt nun wissen was ich machen soll ob ich anspruch habe oder nicht ich bin schon seit November da dran entweder hat etwas gefehlt von papieren das ich aber dann gebracht habe dann kam halt dieses ablehnungsbescheid wegen diesem bausparvertrag obwohl ich dieses geld gar nicht verfüge,ich hab aber wiederspruch gelegt die haben gemeint das Sie erst prüfen müssen ob es als einkommen zählt oder als vermögen über diesen wiederspruch könnten Sie leider noch nicht entscheiden weil ich nachweisen soll für welchen zweck ich dieses Darlehen verwendet habe obwohl es es kein Eigenheim oder Eigentumswohnung vorhanden ist!!!Irgendwie fühle ich mich voll verarscht vor, dieses problem wächst und wächst.

 

Ich bitte dringend um hilfe

 

lg beyhan

Seiten